Startseite
    -> Gedanken
    -> on Tour
    -> pyromanisches
    -> LARPiges
    -> DAUiges
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
   
    m3ssih4s

    - mehr Freunde




  Links
   FireTribe (offline)
   
   Don Quijote (LP)
   Spirit Dortmund
   
   Dunkles Dortmund
   
   Witchie's Blog



http://myblog.de/nostog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eltern-Besuch

Ich war letztes Wochenende mal wieder bei meinen Eltern zu Besuch, im übrigen das erste Mal in diesem Jahr... naja.

Die Hoffnung auf das obligatorische "füßehochleg und vollfress-Wochenende" wurde mir allerdings schon 2 Wochen vorher durch einen Anruf meiner Mutter madig gemacht.

[Zitat] Wir wollen uns dann jetzt auch endlich mal einen Computer und Internet zulegen. Kannst du uns das dann fertig machen, wenn du übers Wochenende vorbei kommst? [/Zitat]

Joa, warum auch nicht? Habe ihr dann eben am Telefon erklärt wie und was sie beim "rosa-T" in Auftrag geben soll und dann der Dinge geharrt die da kommen sollten.

Entgegen meiner ersten Befürchtungen wurde dieser erste Hürdenlauf jedoch ohne Probleme bewältigt. Also entweder waren die beim "rosa-T" mal intellent und/oder meine Eltern haben sich punktgenau an meine Anweisungen bezüglich der Leitungsumstellung gehalten.

Auf dem Hinweg jedenfalls noch eben schnell den zuvor ausgesuchten Rechner gekauft und mich dann ins erwartete Chaos gestürzt.

Gut. Dass weder DSL-Splitter noch Router weder angeschlossen, gechweige denn überhaupt ausgepackt waren, damit hatte ich ja schon irgendwo gerechnet. Bei der Antwort meiner Frage jedoch, wo denn der Rechner hinsolle, bin ich dann fast vom Stuhl gefallen: "Joa, da hinten halt in's Arbeits-Zimmer. Wo denn sonst?" (Anmerkung: Bei ordentlicher Kabelführung eine Distanz von ca. 30m, inklusive mindestens 3 zu bohrenden Löchern)

Bin ja auch ein Trottel. Bei meinen Eltern herrscht ja noch Ordnung. Hätte ich in meiner Planung auch vorhersehen können/müssen. Egal. Also wieder ins Auto geschwungen und noch eben schnell 'ne W-LAN-Karte besorgt.

Wieder angekommen wollte ich mich dann fröhlich an die Arbeit machen, da kam der nächste Hammer, sogar in doppelter Auführung: "Du wir sind heute abend auf 'nem Geburtstag in $Nachbar-Ort$ eingeladen. Kannst du uns da hinbringen und uns auch wieder abholen? Dann können wir beide auch mal was trinken..."

Okay, man ist ja nicht nur Sohn, sondern auch Mensch. Allerdings hätte ich meine Zustimmung etwas leiser von mir geben müssen, denn ich hatte nicht an meinem Bruder gedacht, der ebenfalls noch im Haus wohnt und zufällig grad in Hörweite war: "Oh cool! Dann kannste mich ja auch gleich einsammeln. Bin heute Abend in $anderer Nachbar-Ort$ mit ein paar Arbeits-Kollegen raus."

Wie konnte ich das auch nur vergessen? Wir Informatiker leben ja einzig und allein um Rechner aufzustellen, zu installieren und das Internet am Leben zu erhalten indem wir immer mehr Rechner an dasselbige anschliessen! Soziale Kontakte pflegen? Wofür? Is' ja Luxus! Ist ja auch nur Samstag-Abend! Ich wollte nach der Installation zwar eigentlich meiner alten Stamm-Kneipe mal wieder die Ehre geben, aber egal...

Also grob zusammengefasst:
Das Wochenende war für'n Allerwertesten!

Naja, zumindest gab es bei der Installation keinerlei Probleme...

5.3.07 13:22
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Witchie / Website (6.3.07 18:24)
Oje, hättest mal was gesagt, wäre ich mit nem schönen heissen Kaffee vorbeigekommen, mir ist Samstag nämlich tierisch die Decke auffen Kopf gefallen und hatte schon überlegt dich anzurufen und mich dann doch für mein warmes, kuscheliges rosa Bett gelegt

Aber ich muss anmerken, ich liebe deine Art zu schreiben, mein Grinsen wurde breiter, das Lachen hallte, da ich mir verdammt gut vorstellen konnte, wie dein Erlebnis von Statten ging
(Abgesehn von den Rechtsschreib- nunja eher Grammatikfehlern *g*)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung